• panorama-1249998_1920-web.jpg
  • clouds-731260-small.jpg
  • bridge-192986-cut-2.jpg
  • alps-757731-redux.jpg
  • dandelion-761757_1280.jpg
  • vermilion-lakes-777380_1280-web.jpg

 

Der Erlebnisvortrag stellt eine Kombination aus Informationsvermittlung und Wahrnehmungstraining dar. In den klassischen Vortrag werden einfache Körperübungen, die keine überdurchschnittliche Geschicklichkeit oder körperliche Fitness erfordern eingebettet, die eine reflektorische Wirkung auf die Atmung erzielen. In der Gruppe ausgeübt kann das individuelle Erleben untereinander ausgetauscht und abgeglichen werden, bei Bedarf wird die Wahrnehmung seitens des Übungsleiters/Vortragenden auf bestimmte Bereiche gelenkt.

Das hat gegenüber der abstrakten Wissensvermittlung erhebliche methodische Vorteile: Der Patient hat nicht nur die Möglichkeit, sein gerade erworbenes Wissen in die Tat umzusetzen und zeitnah zu überprüfen, er wird sich ebenso der Selbstwirksamkeit auf seine Atmung und der Konsequenz eigenen Handelns unmittelbar bewusst. Dabei ermöglicht die Verknüpfung der Lerninhalte mit der senso-motorischen Wahrnehmung bzw. Empfindung, durch größere Vernetzung in verschiedenen Gehirnzentren, eine verbesserte und nachhaltigere Gedächtnisbildung. Die gewünschte Verhaltensänderung des Patienten ist entsprechend dauerhaft, da der Lerninhalt als 'eigene Errungenschaft' empfunden und positiv bewertet wird. Die Konzentrationsfähigkeit der Zuhörenden wird durch dieses Vorgehen ebenfalls gesteigert.

Die Dauer dieser Vorträge variiert ja nach Übungs- bzw. Wahrnehmungsanteil zwischen 60 und 90 Minuten.

Das Basispaket enthält drei Vorträge zu den Themen "Atemwege", "Mimikmuskeln und Artikulationsorgane" und "Beuger und Strecker".

Eine detaillierte Liste können Sie gerne per Mail an: mail(at)physio-logisch-atmen.de oder über das Kontaktformular anfordern.

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla